Die Zeiten, als den Winzern nur Naturkork in den Flaschenhals kam, sind leider vorbei. 🍷

Kunststoffstopfen und Schraubverschlüsse sind eine ernstzunehmende Konkurrenz für den natürlichen Korken. 🌱 Allein in den Jahren von 2001 bis 2007 hat sich der Absatz von Naturkorken halbiert. Der Grund hierfür ist eindeutig: Kork ist einfach zu teuer. 💸

Die portugiesische Korkindustrie begann Mitte der 90er Jahre deshalb, neue Anwendungsgebiete für ihren Rohstoff zu suchen und entwickelte neben einigen technischen Anwendungen auch das Korkleder, dem wir heute die wunderbaren Taschen und Geldbörsen zu verdanken haben. 🥰🌳 #korkliebe

Glücklicherweise haben die neu erschlossenen Anwendungsgebiete der Korkverarbeitung die weggebrochenen Flaschenkorken mittlerweile kompensiert. 🇵🇹 So kam es definitiv nicht zu einem Rückgang der Korkeichenwälder. Vielmehr wächst deren Fläche in Portugal mittlerweile jährlich um etwa 3%. 🍾💚



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen