Schon einmal diese Wörter im Zusammenhang mit Kork gehört? 💭🤔

Alle drei meinen das selbe: es sind die portugiesischen, spanischen und italienischen Begriffe für unsere Korkwälder. 🌳✨ In diesen drei Ländern wächst nämlich unter anderem die Korkeiche, was am Klima des Mittelmeerraums liegt. Dabei kommt der Großteil des Korks, etwa 80%, allein von der iberischen Halbinsel. 🌍

Von montado spricht man in Portugal, dem größten Korkproduzenten weltweit. 🇵🇹 Hier gibt es die größten Waldflächen, nämlich rund 736.000 Hektar. Die Wälder findet man im südlichen Teil von Lissabon und das Land kommt auf einen Weltmarktanteil von über 50%. 🤓 Die dehesas findet man in Spanien, hauptsächlich in den Regionen Andalusien und Extremadura. 🇪🇸 Auf einer Fläche von 500.000 Hektar wachsen die Wälder, die 30% des weltweiten Korks liefern. Italienischen Kork, sughero genannt, findet man unter anderem auf Sardinien. 🇮🇹 Hier ist Gallura als die Heimat der Korkeichen bekannt, wo Touristen auch selbst die Wälder und den Kork entdecken können. Weitere Korklandschaften gibt es übrigens auch in Frankreich, Marokko, Algerien und Tunesien. 🗺 #korkliebe 



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen