🥳 Um einen feierlichen Anlass gebührend zu würdigen, ist sie perfekt: eine Flasche Champagner, vielleicht auch Sekt, auf jeden Fall hochwertiger Schaumwein.

Nachdem man das Drahtgestell, auch Agraffe genannt, entfernt hat und den Korken vorsichtig löst, folgt ein Knall – und der Korken fliegt davon, wenn man ihn denn nicht festhält. 😝🎉

Öffnet man eine Champagner- oder Sektflasche, stört man ein thermodynamisches Gleichgewicht. ⚛️ Denn die zweite alkoholische Fermentierung findet bei einem Champagner und auch einem traditionell hergestellten Sekt mit sogenannter Flaschengärung in der geschlossenen Flasche statt. 🥱

Das CO2-Gas im Flaschenhals übt einen nicht unerheblichen Druck aus: Während der Luftdruck auf Meereshöhe ein bar beträgt und ein Autoreifen einen Druck von etwa vier bar aufweist, kann der Druck in einer gut gekühlten Champagnerflasche bei wenigen Grad Celsius schon über vier bar betragen. 👨🏻‍🔬

Nach dem Entfernen der Agraffe hängt es auch von diesem Druck im Inneren ab, ob dem Korken überhaupt noch viel nachgeholfen werden muss. Also, erzeugt doch heute mal eine thermodynamische Reaktion und gönnt Euch einen Schluck Champagner. 🙌🏻🤩

Lasst die Korken knallen! 🥂🍾 #korkliebe



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen